Rückenweh
an der Niere behandeln?

 

 

 

 

OpenWindow

 

In der Viszeraltherapie gehe ich Ihre Beschwerden an der Schlüsselstelle zwischen
dem Bewegungsapparat und den Organen an
.

 

 

Das klingt verblüffend – und kann eine ebenso verblüffende Wirkung erzielen. Organe wie Leber, Niere, Magen und Darm sind nämlich strukturell mit Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel, Knochen, Muskeln und Faszien verbunden.

 

Infektionen, Operationen, Fehlernährung, schlechte Haltung, Skoliosen oder emotionale Belastungen können die Funktionen der Organe stören. Die betroffenen Organe bauen Spannungen auf, die sich auf den Bewegungsapparat übertragen. Verstopfung, Blasenreizungen, Schmerzen am Hüftgelenk oder an der Lendenwirbelsäule und manche andere Beschwerden können die Folge sein. So ist es durchaus möglich, dass ein blockiertes Iliosacralgelenk (ISG) auch mit dem Darm zusammenhängt.

 

Ein integrierendes Werkzeug

Dank meiner Weiterbildung zur Viszeral-Therapeutin verfüge ich über ein umfassendes Werkzeug, um ausgleichend auf die kritischen Verbindungen zwischen Organ und Bewegungsapparat einzuwirken. Dabei behandle ich Ihre Beschwerden integrativ manuell. Meine erste Aufgabe ist es, die spezifischen Zusammenhänge zwischen Ihrer Symptome und ihrer Ursache im Organ zu entdecken und zu verstehen, um danach an den Verbindungsstellen gezielt einzugreifen. Und das ganz wörtlich: mit meinen Händen.

 

Das Ergebnis meiner Handarbeit ist deutlich spürbar. Indem der Bewegungsapparat die ursprüngliche Beweglichkeit zurück gewinnt, können sich auch die Organe funktionell wieder erholen – und umgekehrt: Ohne funktionierende Organe keine volle Beweglichkeit. Kombinierte Methoden zu einem einzigen Ziel. Die Viszeral-Therapie ist ein unabdingbarer Teil meiner naturheilkundlichen Tätigkeit. Dazu gehören bei meinem ganzheitlichen Ansatz die Pflanzenheilkunde, (Ernährungs-)Beratung und die Reflexzonen-Behandlung über Füsse und Ohren genau so wie die klassische Massage. Bei Bedarf vertiefe und verfeinere ich meine Abklärungen durch Tests im Ortho-Analytic Labor, wie zum Beispiel die Haarmineralanalyse. Um Ihre Beschwerden ganzheitlich zu erfassen und zu therapieren, kombiniere ich die wirksamsten Methoden der Naturheilkunde von Fall zu Fall auf spezifische Weise. Das heisst, ich kann beispielsweise Magen- und Darm-Beschwerden nicht nur über Heilkräuter und Ernährungsberatung angehen, sondern die entsprechenden Organe auch auf der strukturellen Ebene behandeln – und damit zur Selbstheilung anregen. Anregung zur Selbstheilung ist schliesslich das A und O jeder meiner Therapien.

 

Bisherige Aktuell

> Zur Heilmassage

> Überflüssiges

> Darmsanierung

> Johanniskraut

 

 

Susan Grimm, Telefon 055 511 21 61, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!