Ein Wort
zur Calendulas Heilmassage

 

 

 

 

OpenWindow

 

Eine grosse Schweizer Krankenversicherung hat die Bedingungen zur Übernahme von

Massageleistungen massiv erhöht. Andere dürften nachziehen. Calendulas ist von diesen

Massnahmen nicht betroffen. Meine Ausbildung zur Naturheilpraktikerin erfüllt alle

Anforderungen und stellt die Vergütung weiterhin auch in Ihrem Fall sicher.

 

 

Das hat gute Gründe, die sicher auch in Ihrem Sinne sind. Die Grundlage meiner Tätigkeit als Naturheilpraktikerin ist die bewährte und weltweit anerkannte Grifftechnik der klassischen schwedischen Massage, wie sie der Schwede Pehr Henrik Ling vor zweihundert Jahren entwickelt hat. Durch „Reiben, Drücken, Walken, Hacken und Kneipen“ wirke ich auf Ihre Haut, Ihr Bindegewebe und Ihre Muskulatur ein.

 

In gezielten, regelmässigen Weiterbildungen halte ich mich stets auf dem neuesten Stand der Entwicklung, um Ihre Beschwerden mit meiner direkten Massage noch gründlicher zu lindern oder gar zu heilen. Indem ich an Ihrem Körper immer wieder aufs Neue ertaste wie Ihre Muskeln, Bänder und Sehnen zusammenspielen, gehe ich Ihre Behandlung gezielt und umfassend an. Meine spezifischen Handgriffe haben sich immer wieder bestens bewährt:

- zur lokalen Steigerung der Durchblutung
- zur Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
- zur Entspannung der Muskulatur
- Zum Lösen von Verklebungen und Narben
- zur Unterstützung der Wundheilung
- zur Schmerzlinderung

 

Wie überraschend Ursache und Wirkung zusammenhängen können, lasse ich Sie gerne bei einer Behandlung fasertief miterleben. Während ich beispielsweise den Knoten eines Triggerpunkts in Ihrem Rücken massiere, spüren Sie im kleinen Finger ein Ameisenlaufen. Ob sich durch gefühlvolles Dehnen, Ziehen und Drücken auch Reize auf innere Organe übertragen lassen, ist eine andere Frage. Die klassische, evidenzbasierte Medizin geht nicht davon aus, doch wenn Sie in diesem Umfeld subjektiv eine günstige Wirkung wahrnehmen – etwa einen Zusammenhang zwischen Kopfweh und Leber – werde ich Ihnen kaum widersprechen. Im Gegenteil. Im Gespräch habe ich schon manches erfahren, das mich auf weitere Therapiemöglichkeiten hinwies: zum Beispiel auf eine Behandlung mit geeigneten Heilkräutern.

 

In meiner ganzheitlichen Arbeit betrachte ich Seele, Geist und Körper schliesslich stets als Einheit. Insofern liegt es mir durchaus am Herzen, dass Sie sich während einer Massage bei mir entspannen, Ihr Nervenkleid in Ordnung bringen und Ihre Psyche zur inneren Ruhe führen. Wie gut Sie Ihre Chance zu diesen günstigen Nebenwirkungen nutzen, hängt natürlich nicht nur von mir ab. Auf jeden Fall werde ich mit der entsprechenden Achtsamkeit rasch spüren, mit wie viel Kraft oder Sanftmut ich hier oder dort zu Werk gehen muss, damit Sie sich in meinen Händen wohl fühlen und die Behandlung die gewünschte Wirkung erzielt.

 

Zu diesem ganzheitlichen Wohlgefühl wird nicht zuletzt auch die Gewissheit beitragen, dass bei Calendulas die Zusatzversicherung Ihrer Krankenkasse die Vergütung wie bisher auch in Zukunft übernimmt.

 

Bisherige Aktuell

> Überflüssiges

> Darmsanierung

> Johanniskraut

 

 

Susan Grimm, Telefon 055 511 21 61, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!